Linderung bei Asthma


In einer grossen Anzahl von Studien konnte gezeigt werden, dass der Aufenthalt der Asthmatiker und Bronchitiker im Hochgebirge zu einer signifikanten Abnahme der Symptome, einer Verbesserung der Lungenfunktion und einer Reduktion des Medikamentenkonsums führt. Hochgebirgskliniken wie z.B. in Davos (1600m) erzielen seit Jahren gute Erfolge. Auch in der Karneralm gab es in der 1960er Jahren Pläne für ein Sanatorium, wobei die Eigung des Standorts durch ärtzliche Gutachten bestätigt wurde. Während beim allergischen Asthma bronchiale die Allergenexpositionsprophylaxe, insbesondere bei den Hausstaubmilben und Pollenallergikern, von entscheidender Bedeutung sein dürfte, ist die günstige Wirkung bei den andern Asthmaformen durch physikalische, neurovegetative und immunologische Einflüsse des Klimas zu erklären.

 

Beim Heizkonzept der Hütten haben wir besonderen Wert auf die Vermeidung von starken und schnellen Temperaturschwankungen gelegt. Durch den integerierten Grundofen haben wir selbst bei tiefen Minustemperaturen über Nacht nur Temperaturverluste von 2-3 Grad in der Hütte. In den Hütten darf nicht geraucht werden. Haustiere sind nicht erlaubt!