1 / 25

Unser Hüttentraum geht weiter....


Unser Bautagebuch findet seine Fortsetzung. Wir erweitern unser ALMNESS-Resort um eine dritte Hütte - die LÄRCHENHÜTTE mit der Hausnummer 346.

Der Standort wird unterhalb der Almrauschhütte sein.
Als besonderes Highlight werden wir den Holzschuppen verlängern und eine Panoramasauna integrieren.

Die Bau- und Zimmermeisterarbeiten finden im Mai und Mitte Juni statt, sodass sich die Lärmbelästigung für unsere Gäste in Grenzen halten wird. Die Fertigstellung ist bis Spätherbst geplant.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

24. April 2013

2 / 25

Endlich - der Spatenstich ist erfolgt


Leider haben wir durch den langen und schneereichen Winter gleich zu Beginn etwas Zeit verloren. Heute war es nun so weit und wir konnten mit den Mitarbeitern der Fa. Ehrenreich die Hütte einmessen. Anschließend gab es noch den obligatorischen Spatenstich.

Es freut uns ganz besonders, dass wir wieder mit den Handwerkern der letzten Baustelle zusammenarbeiten werden. Nachdem die Generalprobe in 2010 schon so gut gelungen ist sind wir unser ganz sicher, dass auch dieses Bauvorhaben ein voller Erfolg wird.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

16. Mai 2013

3 / 25

Der Aushub - eine steinige Angelegenheit


Als erstes musste der Schreitbaggerfahrer heute die Schneewächte zwischen Parkplatz und Kapelle wegräumen. Die Sonne hätte sicherlich noch 2 Wochen benötigt damit die Straße befahrbar gewesen wäre.

Die Aushubarbeiten haben wieder viele Steine und große Felsen zum Vorschein gebracht. Um von der Almrauschhütte auch weiterhin eine gute Aussicht zu haben wird die neue Hütte tief in das Gelände eingebettet. Dadurch ergibt sich eine windgeschützte und nicht einsehbare Terrasse für unsere Gäste.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

17. Mai 2013

4 / 25

Nachschub an alpinen Pflanzen


Wer uns kennt weiß, dass wir die Vegetation auf unseren Grundstücken besonders lieben. Diese alpinen Pflanzen machen unser ALMNESS-Resort zu etwas Einzigartigem. Durch den Neubau sind ca. 60 m² an Bodendeckern, Almrausch-, Wacholder- und vielen anderen Pflanzen angefallen. Ebenso einige Lärchenbäume.

Gestern und heute haben wir diese kostbaren Schätze in mühevoller Handarbeit auf den Grundstücken verteilt und eingegraben. Wir hoffen, dass aufgrund der idealen Witterung ein Großteil wieder anwächst.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

19. Mai 2013

5 / 25

Die Steindepots sind angelegt


Heute wurden die ersten Steindepots angelegt. Wir haben den Aushubkegel nach geeigneten Steinen für die Vormauerungen des Fundaments abgesucht und an mehreren Stellen rund um die Baugrube gelagert. Eine schweißtreibende Arbeit.

Für die notwendigen Steinschlichtungen hat der Baggerfahrer bereits große Felsblöcke abgelegt. Nachmittags waren wir am Gegenhang unterwegs und haben für Euch ein Foto von der Baustelle gemacht.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

20. Mai 2013


6 / 25

Fundament mit Schalsteinen fertiggestellt


Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir gestern die Frostschürzen und das Fundament für die Bodenplatten erstellen. Alles war gut geplant und mit Unterstützung unseres Schreitbaggerfahrers konnte der Beton pünktlich um 15 Uhr eingefüllt werden.

Somit konnten wir zufrieden unsere Heimreise nach Deutschland antreten und wünschen dem Ehrenreich-Team gutes Wetter und gutes Gelingen.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

21. Mai 2013


7 / 25

Betonarbeiten abgeschlossen


Bei unser Anreise gestern Nacht konnten wir mit großer Freude feststellen, dass unsere Baumeister trotz des schlechten Wetters alle Betonarbeiten abschließen konnten.

Heute haben wir begonnen die Mauern zu hinterfüllen und die Ver- und Entsorgungsleitungen zu legen.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

29. Mai 2013







8 / 25

Das Wetter wird schlechter - Restarbeiten


Die Wettervorhersage verheist nichts Gutes. Wir machen uns dennoch ans Werk und erledigen einige Restarbeiten und sammeln weitere Steine für unsere Vormauerungen.

Nachmittags nimmt der Schneefall zu und lässt für den morgigen Tag das Schlimmste befürchten. Aber wir haben nur noch diese Woche den Bagger zur Verfügung.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

30. Mai 2013

9 / 25

Wintereinbruch - doch es muss weitergehen


Der Blick vom Schlafzimmer morgens und 5 Uhr bestätigt unsere Befürchtungen - es hat heftig geschneit! Also raus aus den Federn und im Bereich der Kanäle den Schnee ausschaufeln, um freie Sicht zu haben.

Unsere Arbeiter erreichen Dank der Abschleppaktion von Sepp auch die Baustelle. Wir packen alle gemeinsam an und sind pünktlich zum Mittagsessen mit den geplanten Arbeiten fertig. Nachmittags haben wir sogar noch mit dem Gästeparkplatz bei der Kapelle begonnen.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

31. Mai 2013

10 / 25

Pflanzaktion 2 - sehr zeitintensiv


Jetzt zeigt sich, dass durch den vielen Schnee gestern die Sicht eingeschränkt war. Somit liegt an vielen Stellen zuviel Erdreich. Dies gilt es jetzt mit dem Rechen abzutragen, um möglichst viel der vorhandenen Grasnarbe freizulegen. Parallel dazu graben wir wieder wunderschöne Pflanzen rund um die Terasse der Lärchenhütte ein.

Am Abend findet noch eine Feuerwehrübung im GH Bogensberger statt. Wir schauen ein wenig zu, bevor für uns wieder ein Arbeitseinsatz zu Ende geht. Trotz des schlechten Wetters sind wir im Zeitplan und die Zimmerer können am 10. Juni pünktlich mit dem Aufstellen der Hütte beginnen.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

1. Juni 2013

11 / 25

Die Lärchenhütte ist aufgestellt - alles im Zeitplan


In dieser Woche wurde die Lärchenhütte planmäßig angeliefert und aufgestellt. Am Freitag wurde der Kamin gesetzt und das Dach regendicht verschlossen. Unsere fleisigen Zimmerer konnten sogar das Holzdach auf der Nordseite fast fertigstellen.

Traditionsgemäß wurde das Bauwerk mit dem Gleichenbaum gekrönt. Nun hoffen wir, dass das Wetter in der nächsten Woche einigermaßen stabil bleibt.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

23. Juni 2013


12 / 25

Gute Fortschritte am Bau


Trotz des starken Regens zum Wochenstart konnten der Dachstuhl des Holzschuppens aufgestellt und das restliche Holzdach eingedeckt werden. Unsere Baustelle stößt auf reges Interesse beim Almvieh. Täglich besuchen uns die Almkühe auf dem Rundgang durchs Bergdorf.

Inzwischen wurden auch die Lärchenfenster eingebaut. Die letzten Tage haben wir genutzt, um die Steine für die Steinmauern abzudampfen und auf Paletten rund um die Hütte bereitzustellen. Ebenso wurden die XPS-Platten am Fundament angebracht.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

23. Juni 2013


13 / 25

Bau- und Zimmermeisterarbeiten abgeschlossen


Am Freitag wurden der Bauwagen, das restliche Baumaterial und das Gerüst abgeholt. Die Holzdachrinnen, Anschlussbleche und der Blitzschutz sind montiert. Die Natursteinmauern und der Estrich sind fertiggestellt.

In den nächsten Wochen wird nun die Elektroinstallation fortgesetzt bevor in KW30 der Ofen gesetzt wird. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Team der Firma Ehrenreich für die gleistete Arbeit und die termingerechte Fertigstellung.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

29. Juni 2013


14 / 25

Restarbeiten im Gelände sind erledigt


In den vergangen Tagen haben wir das Gelände rund um die Lärchenhütte nochmals bearbeitet. Nach dem Ablesen der Steine wurde großflächig Humus eingebracht. Anschließend haben wir die zweite Saat mit Alpinrasen und Amlach ausgebracht.

Der Holzschuppen ist für den Einbau der Sauna vorbereitet und hat entsprechend ein Kaltdach über dem Bereich erhalten. Die neue Hütte schmiegt sich wunderschön in das Gelände.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

7. Juli 2013





15 / 25

Unsere Ofensetzer haben Ihr Werk vollendet


Unsere fleisigen Ofensetzer haben den Küchenherd und den Stubenofen fertiggestellt. Ebenso sind die Verputzarbeiten abgeschlossen.

Die Elektroinstallation ist auch erledigt, sodass wir nun mit der Innenverschalung beginnen können. Trotz des Wüstenklimas in diesem Sommer entwickelt sich unsere Rasen-/Amlachmischung - Dank guter Pflege einiger Gäste - ganz ordentlich.


Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

3. August 2013


16 / 25

Außenarbeiten weitgehend abgschlossen


Die Bauarbeiten der Lärchenhütte kommen gut voran. Die Außenanlagen inkl. Anschluß an das Stromnetz sind bereits fertiggestellt. Unter großem Interesse der Almkühe haben wir eine letzte Aussaat mit Amlach ausgebracht.

Der Estrich für die Panoramasauna ist ebenfalls eingebracht und bekommt Zeit zum Austrocknen. In den nächsten Wochen wird die Innenverschalung fertiggestellt und wir können Mitte September mit dem Beizen und Ölen der Wandbretter beginnen. Im Anschluß werden dann die Fliesen gelegt und die Wasserversorgung installiert.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

25. August 2013


17 / 25

Arbeitsreiche Wochen liegen hinter uns


Das Beizen und Ölen der Innenverschalung ist eine aufwändige Sache. Trotz der Erfahrung der ersten beiden Hütten waren unzählige Stunden notwendig, um die für unsere ALMNESS-Chalets typische und einzigartige Farbgebung im Innenbereich zu realisieren.

Nicht weniger zeitraubend war
die Verlegung des massiven Lärchenbodens im Holschuppen. Die Südseite der Hütte scheint ein ganz besonderer Platz zu sein. Unser Schneehase hat es sich ungeniert an einem großen Felsblock in der Sonne gemütlich gemacht.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

20. September 2013

18 / 25

Altes Gasthaus Bogensberger wurde abgerissen


Der Wasseranschluß und die Wasserversorgung in der Hütte sind nun fertig. Die Travertin-Platten in der Küche inkl. der Fußbodenheizung sind verlegt. Im Außenbereich wurde wieder Lungauer Rundkies eingebracht.

Das größte Ereignis aber war der Abriss des alten GH Bogensberger. Schlußendlich haben unsere Bemühungen dazu geführt - vor 2 Jahren haben daran die wenigsten geglaubt. Sicherlich ist damit ein Stück Geschichte der Karneralm verschwunden, im Vordegrund steht aber ein weiterer wichtiger Schritt in eine positive und nachhaltige touristische Zukunft dieses wunderbaren Fleckchens Erde.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

6. Oktober 2013

19 / 25

Der Möbeltransport hat prima geklappt


Wir haben eine Schönwetterperiode genutzt, um die antiken Bauernmöbel und die restliche Hütteneinrichtung von Deutschland auf die Alm zu bringen. Das Brennholz ist ebenfalls geliefert und schon im Holzschuppen eingestapelt. Die fehlenden Holzteile haben wir im Tal gebeizt und geölt. Der Winter kann kommen.

Die Saunawände sind isoliert und warten auf die Verschalung mit Zirbenholz. Die Sauna macht eine ganze Menge Arbeit - aber sie wird sicherlich ein Highlight der neuen Lärchenhütte.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

20. Oktober 2013

20 / 25

Nun fehlt noch die Lärchentreppe


Wir konnten die letzten Tage bei wechselhaftem Wetter weitere Fortschritte erzielen. Die Außenschalung der Sauna und der Ausbau des Dachbodens ist erledigt. Die Silberfolie im Innenraum ist angebracht.

Die meisten Möbel sind restauriert, gewachst und geölt. Die Runddusche und das WC sind installiert. Die Fliesen wurden verfugt und versiegelt. Mit dem Aufbau der Betten in der 3er-Kammer wurde ebenfalls begonnen. Nun fehlt noch die Lärchentreppe. Dann kann der restliche Innenausbau und die Dekoration der Hütte erfolgen.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

5. November 2013


21 / 25

Das Wetter macht die Sache nicht einfacher


In den letzten Wochen hat sich wieder viel getan. Die Lärchentreppe ist eingebaut und der Ausbau der Zirbensauna ist auf einem guten Weg. Starke Schneefälle haben inzwischen dafür gesorgt, dass die Baustelle nicht mehr angefahren werden kann.

Aufgrund des vielen Schnees gab es am Sonntag auch noch einen kompletten Stromausfall, sodass wir ohne den Einsatz von Kapp-, Kreissäge und Winkelschleifer viele Arbeiten verschieben mußten. Wenigstens hatten wir im Vergleich zu den Mitarbeitern der Salzburg AG eine warme Stube.
Aber die Zeit wird extrem knapp.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

25. November 2013

22 / 25

Es ist geschafft - die Gäste können kommen


Ein arbeitsreiches Jahr geht zu Ende. Vom Spatenstich an waren wir 19 Wochenenden, viele Urlaubstage und rund 20.000km unterwegs. Aber am Ende haben wir doch alles geschafft, sogar die Zirbensauna ist fertig geworden. Gestern konnten wir erschöpft aber glücklich die Heimreise nach Deutschland antreten.

Der Bau der Lärchenhütte war wider Erwarten mit einigen Schwierigkeiten verbunden und hat uns viele Nerven gekostet. Deshalb freut es uns besonders, dass nun pünktlich zu Weihnachten ein weiteres Kapitel unseres Hüttentraums abgeschlossen wurde. Wir wünschen allen Gästen der Lärchenhütte glückliche und unvergessliche Momente bei uns in den Lungauer Nockbergen.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang


16. Dezember 2013

23 / 25

Es warten noch Restarbeiten auf uns


Nach dem langen Winter sind noch einige Arbeiten auf dem Grundstück zu erledigen. Heute haben wir uns wieder einmal den ganzen Tag mit dem Absammeln von Steinen und dem Einbringen von Pflanzen beschäftigt. Am Nachmittag wurde die Lärchensitzgruppe auf der Südseite gebaut.

Treue Begleiter waren die Almkühe, welche in den ersten Tagen des Almsommers teilweise sehr zutraulich und neugierig sind.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

19. Juni 2014

24 / 25

Endlich konnten wir die Lärchenhütte einzäunen


Wir haben den Feiertag genutzt, um endlich rund um die Lärchenhütte zu Zäunen. Bis vor wenigen Tagen war die Zufahrt des Materials wegen einer Schneewechte noch nicht möglich. Ebenso mußten wir einige Zaunschäden verursacht durch die großen Schneemengen reparieren.

Nun könnt Ihr wieder ungestört das Almvieh aus sicherem Abstand von der Terrasse aus hautnah beobachten.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

20. Juni 2014

25 / 25

Bau Lärchenhütte abgeschlossen


Unter den strengen Blicken unseres ALMNESS-Schneehasen haben wir vor dem Beginn der Hauptsaison als letzte Bauaktivität unsere Holzschuppen optimiert. Der Bereich des Zählerkastens hat einen Bretterverschlag erhalten, sodass für die Mülleimer ein vor Regen und Schnee geschützter Platz entstanden ist. Dort könnt Ihr auch Getränkekisten, Schneeschuhe oder Tourenski deponieren. Außerdem sind dort die roten Liegestühle untergebracht.

Nun schließt sich der zweite Band unserer Bautagebücher. Mögen diese uns und Euch immer daran erinnern, unter welchen Umständen dieses Kleinod in den Lungauer Nockbergen entstanden ist.

Mit lieben Grüßen
Elke und Wolfgang

14. Juli 2014