1 / 13

Ausgsuacht's - Tipps für Euren ALMNESS® - Urlaub


Im Mittelpunkt unseres ALMNESS® - Konzeptes steht die Karneralm als einzigartiger Abenteuerspielplatz. Ohne Dach und dem Himmel ganz nah. So ist es nicht verwunderlich, dass ein Teil  der Gäste die Alm wenig verlässt – meist nur zum Einkaufen. Für die anderen sind unsere ALMNESS®-Chalets idealer Ausgangspunkt, um den Lungau oder angrenzende Gebiete in der Steiermark oder in Kärnten zu erkunden. Da wir selbst nicht immer auf der Alm sein können, wollen wir Euch unsere persönlichen Tipps und Anregungen für kleinere oder auch längere Tagesausflüge rund um die Karneralm geben.

AUSGSUACHT's - für Euch von uns ausgesuchte Orte, besondere Menschen und einzigartige Produkte...

Mit lieben Grüßen von der Karneralm
Elke und Wolfgang   


2 / 13

Ausgsuacht’s - Schaukäserei Fötschlalm


Während anderen Ortes die kleinen Käsereien verschwinden hat ein verwegener Lungauer 2011 seine Neue eröffnet. Der Fötschlbauer hat seine Liebe zum Käse als Senner in der Schweiz perfektioniert und beeindruckt durch einfallsreiche Eigenkreationen.  Erwin verarbeitet seine eigene Biomilch und verkauft den Käse ab Hof. Jeden Dienstag um 13.30 Uhr findet ein Schaukäsen inkl. Verkostung statt. Erwin erklärt kompetent und unterhaltsam die Welt des Käsemachens und beantwortet natürlich auch Eure Fragen. Unkostenbeitrag 10€. Bitte um Voranmeldung.

Erwin’s Käsesorten sind ein echtes Stück Lungau zum Mitnehmen und bei richtiger Lagerung viele Wochen haltbar. Käseverkauf  jeden Freitag und Samstag  von 8 bis 12 Uhr -  oder einfach vorher anrufen.

Schaukäserei Fötschlalm
A-5592 Thomatal
Tel: +43(0)664 5481823


3 / 13

Ausgsuacht’s - Trausners Genusswerkstatt


Die Genusswerkstatt der Familie Trausner liegt in Steindorf, leicht außerhalb Mauterndorfs. Hier werden neben Marmeladen und Fruchtgeléewürfel auch der sehr beliebte und bekannte ENZO Sirup und die ENZO Limonade, beides aus der Enzianwurzel, per Hand hergestellt. Die Marmelade kocht in der Manufaktur im Kupferkessel - neben den klassischen Sorten gibt es auch immer wieder Besonderheiten. Je nach Saison reicht das regionale Sortiment mit Seltenheitswert von Zirbengelée bis hin zum ENZO Sirup verfeinert mit Wildpreiselbeeren. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Freundlich und kompetent berät Eva Trausner im ab Hof Verkauf und sorgt dafür, dass auch jeder seine Lieblingsleckerei findet, oder auch das passende Mitbringsel für Freunde, Familie oder Nachbarn.

Trausners Genusswerkstatt,  Steindorf 65, 5570 Mauterndorf

Tel.: 06472 20065, ab Hof Verkauf: Mo-Fr 8-12 Uhr, 14-18 Uhr

www.genusswerkstatt.com


4 / 13

Ausgsuacht’s - Burg Finstergrün


Die Burg Finstergrün, das Wahrzeichen  Ramingsteins, steht imposant auf einer steil ansteigenden Felsnase hoch über dem nördlich davon gelegenen Ort. Die alte  Burg ist nur noch als Ruine erhalten. Ihr Ursprung wird im 12. Jahrhundert  vermutet, und sie wurde als Höhenburg und Grenzbefestigung an einem strategisch  wichtigen Punkt errichtet. 1899 kaufte der ungarische Graf Sandor  Szapary die verfallene und ausgebrannte Ruine. Nach dem überraschenden Tod von  Graf Szapary im Jahre 1904 setzte seine Gattin, Margit Szapary, den Bau der Burg  fort. In den späten 20er und frühen 30er  Jahren wurde die Burg als Nobelhotel geführt. Man kam hier her, um gesehen zu  werden, um zu fischen oder um zu jagen.

Heute steht die Burg Veranstaltern und Gästen in ökumenischer und internationaler Weite offen. Im besonderen fühlen sich Kinder-, Jugend- und Familiengruppen, Schulklassen, Jugendherbergsgäste, Radwanderer, einzelne Familien, Touristen und Tagesgäste bei uns wohl.

www.burg-finstergruen.at


5 / 13

Ausgsuacht’s - Milchprodukte vom Kraglerhof


Barbara Wieland und Gerhard Pagitsch leben mit ihren 3 Kindern auf dem Kraglerhof oberhalb von Ramingstein. Vor einigen Jahren haben die beiden mit der Verarbeitung ihrer Rohmilch begonnen und innerhalb kurzer Zeit einen begeisterten Kundenkreis gewonnen. Mittlerweile haben sie ein umfangreiches Sortiment entwickelt, welches durch viele Geschmacksrichtungen besticht.

Milch, Buttermilch, Molke, Joghurt aus Voll- oder Magermilch, Frischkäse cremig oder schnittfest, Topfenaufstrich, Joghurtaufstrich, Weißschimmelkäse, Weichkäse, Schnittkäse, Topfen fein, Bröseltopfen, Alm- und Röstkäse.       

Gerne stellen die Beiden Euch auch ein Geschenk-Paket oder eine Jausen-Platte zusammen. Bitte die Details telefonisch mit Barbara besprechen. Die Produkte sind einfach prima und in keinem Laden zu bekommen.

Barbara Wieland +43 (0)664 4953269


6 / 13

Ausgsuacht’s - Dorfwirtbräu im Herzen Ramingsteins


Der Dorfwirt, seit dem 15ten Jahrhundert Wirtshaus, kam im Jahre 1971 in den Besitz der Familie Steinwender. Seit 1983 führen die Wirtsleute Greti und Karl den Betrieb. Ganzjährig geöffnet bietet der Dorfwirt Platz für ca. 200 Personen.

Die Küche im Dorfwirt lässt jedes Genießerherz höher schlagen. Lungauer Schmankerl und alte Rezepte werden mit viel Liebe und Pfiff vom Chef gekocht und zubereitet. Nicht nur in der Dorfwirtsküche schwingt der Wirt den Kochlöffel. Rinder, Schweine und Schafe werden aus der Region angekauft, im eigenen Schlachtraum unter strengen Qualitäts- und Hygienekontrollen geschlachtet und verarbeitet. Wurstspezialitäten und Bauernspeck reifen langsam in der Räucherkammer. Spezialitäten aus den Genuss Regionen Walser Gemüse, Lungauer Eachtling und Pinzgauer Kas vervollständigen die Regionalität.

Verschiedene Stuben laden zum Verweilen ein. Im Sommer lockt der hauseigene Biergarten.


Dorfwirt Bräu
A-5591 Ramingstein
Tel.: +43 (0)6475 303

Zur Website

7 / 13

Ausgsuacht’s - Murtalbahn eine Relikt aus der Kaiserzeit


Obwohl die Murtalbahn im Regelbetrieb moderne Triebwagen im Einsatz hat, sind die Oldtimerfahrten mit den schnaubenden Dampfloks ein beliebter Geheimtipp für Eisenbahnfreunde und Romantiker. Die uralten Waggons mit kaiserlichem Flair sind gemütlich und ruckeln fast zärtlich über die Schienen.

Schnaubend, dampfend, pauchend und zischend - ein kurzer, schriller Pfiff hellt alles auf - verläßt der Dampfzug den Bahnhof. Hunderte Fahrgäste erfreuen sich des historischen Ambientes, das die behäbig wirkende Dampflok ausstrahlt. Geschichte geben aber auch die Wagons wieder. Wagons, in denen damals Kaiser Franz Josef saß, um zur Gamsjagd zu kommen. Man winkt aus dem Zug, bestellt das erste Glaserl Bier in der Murtal-Bar und genießt die vorbeiziehende Landschaft.


8 / 13

Ausgsuacht’s - Holzer'sche Permakultur


Der Krameterhof  von Andreas A. Holzer befindet sich am Südhang des Schwarzenbergs im Salzburger Lungau in Ramingstein. Der Hof umfasst eine Fläche von 45 Hektar, die sich zwischen 1100 und 1500 m Seehöhe erstrecken.

Der Krameterhof wurde durch zahlreiche Buchveröffentlichungen, Medienberichte und Filmdokumentationen international bekannt. Er gilt als Permakultur-Vorzeigeprojekt, welches vor allem durch seine Vielfalt, Komplexität und Größe besticht. Seit Jahren ist der Krameterhof Anziehungspunkt und Ausflugsziel für Experten und Naturfreunde aus ganz Europa und darüber hinaus. Im Rahmen von Führungen und Seminaren ist eine Besichtigung möglich.

Krameterhof
A-5591 Ramingstein
Tel: +43(0)6475 239
www.krameterhof.at

9 / 13

Ausgsuacht’s - Wallfahrtskirche Maria Hollenstein


Die Ursprünge der Wallfahrt gehen zurück  in das frühe 18. Jahrhundert. Ein schon damals viel verehrtes Gnadenbild von  Maria in einer hölzernen Kapelle bei Kendlbruck erregte wegen zahlreicher  Gebetserhöhrungen großes Aufsehen.

Der Name "Hollenstein" leitet  sich von einem Spurstein her; hier sammelt sich das aus einem Felsspalt  sickernde Quellwasser, das als Augenheilmittel bis heute sehr geschätzt  wird. Der ursprüngliche Spurstein wurde im Zuge einer Straßenerweiterung entfernt,  nach Abschluss des Wasserleitungsbaues im Jahre 1997 aber vom Künstler Reinhard  Simbürger nachgebildet. In der Felshöhlung neben der Ursprungskapelle steht auch  heute noch das ganze Jahr das Augenwasser, das stetig aus dem dunklen Stein  nachsickert. Das jetzige Kirchlein wurde 1745 erbaut  und am 20. März 1748 geweiht. Am 13. jeden Monats Fatimafeier. Um  18.30 Uhr Lichterprozession von Kendlbruck zur Wallfahrtskirche und dort um ca. 19.00 Uhr feierlicher Gottesdienst. 

Maria Hollenstein  ist auch eine beliebte Hochzeitskirche. Sie ist während des Tages offen und kann  täglich besucht werden.

10 / 13

Ausgsuacht’s - Der Prebersee auf 1514m Seehöhe


In einem freundlichen Sonnenflecken eingebettet liegt der geheimnisvolle Prebersee (1.514m). Schwebstoffe des Moores sind in ihm gelöst, was dem Wasserspiegel die dunkle Farbe gibt. An den Flanken des Prebers (2.740 m) mit seiner mächtigen Kammlinie erstreckt sich ein weiteres Almen- und Weidegebiet mit lohnenden Wanderzielen. Aber es war nicht die wohltunde Bergsonne, sondern der Ruf des Goldes, der durch Jahrhunderte Schatzgräber angezogen hat. In alten Venedigerbüchern ist das, um den Trogleiteneck auf dem Weg zur Preberspitze gelegene, Bischofsloch erwähnt. Ein Goldstollen ist da verzeichnet als ein hohes Loch, daraus man lange Zeit gutes Golderz getragen. Felsinschriften am Eingang in die geschützte Höhle erinnern an die vergangenen Zeiten.

Der Prebersee ist mit dem Auto oder Tälerbus von Tamsweg aus erreichbar. Der Moorlehrpfad rund um den See ist Rollstuhl- und Kinderwagentauglich. Die Gehzeit für diesen Rundweg ausgehend von den Parkplätzen beträgt ca. 45 Minuten. Parken und Einkehrmöglichkeit bei der Ludlalm.

11 / 13

Ausgsuacht’s - Günstner Wasserfall in der steirischen Krakau


Der Günstner Wasserfall ist ein Wasserfall im Bezirk Murau und liegt zwischen Schöder und Krakaudorf, im Bergsteigerdorf Krakautal. Mit einer Fallhöhe von 65 Meter ist er der höchste Wasserfall der Steiermark und stürzt über die Urgesteinsfelsen der Schladminger Tauern zum Künstenbach hinab.

Der Parkplatz liegt gleich in der Nähe von Krakaudorf – der Wasserfall ist überall auf Hinweistafeln beschrieben und sehr leicht auffindbar. Vom Parkplatz aus ist er sehr leicht innerhalb 5 Minuten Fußweg erreichbar. Nach ein paar wenigen Höhenmeter zwischen Steinen und Wäldern kann man ihn schon mal gut beobachten. Möchte man ihn von ganz oben betrachten, führt eine Holztreppe zum wunderschönen Aussichtspunkt. Hierfür benötigt man noch weitere 15-20 Minuten.

Etwa 200 bis 300 Liter Wasser stürzen pro Sekunde über kristalline Felsen, durch zwei vom Wasser ausgeschliffene Kessel und drei imposante Kaskaden herab. Farne, Geißbart & Co zeugen von ständig feuchter Luft.


12 / 13

Ausgsuacht’s - Biosphärenpark Kärntner Nockberge


Wenige Kilometer südlich der Karneralm grenzt der zum Bundesland Kärnten gehörende Nationalpark Nockberge an die Lungauer Nockberge an. Die mit Naturjuwelen der Tier- und Pflanzenwelt gespickte alpine Natur- und Kulturlandschaft der Nockberge, gilt als einzigartig.

Die sanften Kuppen aus kristallinem Gestein, die „Nocken“ gaben der ältesten Bergregion Österreichs ihren Namen. Diese Landschaft ist von einer außerordentlichen Vielfältigkeit und reicht von seit Generationen behutsam bewirtschafteten und genutzten Bergwäldern und Almwiesen bis hin zu völlig ursprünglichen und urwüchsigen Landschaftstypen.

Nationalpark Nockberge
A-9565 Ebene Reichenau 117
Tel.: +43 (0)4275 665
Fax: +43 (0)4275 7089
www.nationalparknockberge.at



> Video Starten


© 2010 Nationalpark Nockberge
13 / 13

Ausgsuacht’s - Skisprungschanze In Ramingstein


In Ramingstein gibt es eine Skisprunganlage gleich neben dem Eislaufplatz. Die Schanzen werden von der Sektion Nordisch des USC Ramingstein betreut, welche auch hoffnungsvolle Talente in seinen Reihen hat. 

Die früheren Sabitzerschanzen wurden 2000 saniert und neu aufgebaut. Seitdem sind die Schanzen nach Hans Lerchner benannt. Hans Lerchner war Skispringer, Sportclubfunktionär und Ehrenringträger der Gemeinde. Die besten Springer erreichen Weiten von über 53 Metern.

Früh übt sich wer ein Großer werden will. In Ramingstein könnt Ihr die Faszination Skispringen rund um die österreichischen Nachwuchs-Adler hautnah erleben. Schaut doch einfach mal vorbei...